Startseite der FWI - Die Freie Wähler Initiative in der Stadt Castrop-Rauxel

Die FWI stellt sich vor

Portrait

Foto: FWI-Mitglieder

Die FWI, die unabhängige überparteiliche Wählergemeinschaft in Castrop-Rauxel, ist mittlerweile seit 1989 im Rat der Stadt vertreten und wird in der Stadt respektiert. Sie setzt sich primär für die Bürgerinteressen der Bürger der Stadt Castrop-Rauxel ein. Schwerpunktmäßig hat sie sich u.a. in all diesen Jahren für eine Reduzierung der Lasten der Bürger eingesetzt, die durch die kommunale Abgaben-, Gebühren- und Steuerpolitik bestimmt werden. Sich allein dem Wohl der Bürger unserer Stadt zu verschreiben, ideologischer Parteipolitik und -klüngelei die Stirn zu bieten und auch unbequeme Wahrheiten offen auszusprechen, sind Eigenschaften der FWI.

Annette Korte - Fraktionsvorsitzende

Portrait-Foto: Annette Korte

Mein Name ist Annette Korte, ich bin 53 Jahre alt, verheiratet und Mutter zweier erwachsener Töchter.
Zur FWI kam ich durch den Kampf um den Erhalt der FNR. Als eine der Initiator­innen des Bürger­begehrens und des daraus folgenden Bürger­entscheids war es mir wichtig, das Erreichte zu erhalten. Da ich politisch schon immer interessiert war, brauchte es keine langen Über­legungen, sich der FWI anzu­schließen. Meine ersten Aus­schüsse waren der Jugend­hilfe­ausschuss und der Inte­grations­rat.
Nach dem Tod von Manfred Postel wurde ich zur Fraktions­vorsitzenden gewählt und vertrete nun seit fast sieben Jahren [...]

Harald Piehl - Vorsitzender

Portrait-Foto: Harald Piehl

Ich bin 1951 in Gelsen­kirchen geboren und lebe seit 2006 in Castrop-Rauxel Ickern.
Seit über 10 Jahren engagiere ich mich bei der FWI. Meine Gründe damals wie heute waren gegen Datteln 4, den NewPark und der B 474n zu opponieren.
Besonders angesprochen fühlte und fühle ich mich bei der FWI durch die Tatsache, dass diese nicht als Partei, sondern als eine Bürger­vertretung agiert. "Hier vertrete ich die Bürger­interessen direkt und diene keiner Partei".
Seit 2014 engagiere ich mich nun als 1. Vor­sitzender der FWI und kümmere mich neben den politischen Themen um die Leitung der FWI.

Aktuelles

Verbesserung der Beleuchtung "Am Kärling"
Stand 30.03.2022
Symbolfoto: Bogenlampe über FWI-Logo

Unser mehrmaliges Beanstanden der mangelhaften Beleuchtungssituation an der Straße "Am Kärling" hat dazu geführt, dass nun doch noch im Laufe dieses Jahres die alten Laternenmasten gegen neue [...]

Klartext
19.04.2022

Altschuldenregelung für die ärmsten Städte

Foto: 50 € Geldscheine vor NRW Landeswappen und Deutschlandfahne

Die Stadt Castrop-Rauxel versucht seit knapp 30 Jahren mit Hilfe von Haushaltssicherungskonzepten den nachhaltigen Haushaltsausgleich hinzukriegen.
Ergebnis:
Höchste Steuersätze, [...]

Pressemitteilung
15.03.2022

Endlich! Die Straßenbaubeiträge sind abgeschafft

Foto: Straßenbaubeiträge sind abgeschafft

Die gesellschaftliche Akzeptanz für die Erhebung von Straßenausbaubeiträgen ist in den letzten Jahren verloren gegangen, besonders weil die Beitragsbescheide oft ruinös waren.
Eine Reihe von Bundesländern hatten die Straßenbaubeiträge längst abgeschafft, NRW aber nicht. [...]

Antrag im Haupt- und Finanzausschuss
02.03.2022

Unverzügliche Einberufung des Haupt-und Finanzausschusses

Foto: Ukrainische Nationalfahne mit weißer Friedenstaube

"Solidarität mit der Ukraine — Hilfe für Flüchtlinge — Humanitäre Hilfe vor Ort"

Gemäß § 47 Gemeindeordnung NRW beantragen die Ratsfraktionen von FWI, FDP und CDU die unverzügliche Einberufung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Castrop-Rauxel aufgrund der Folgen des völkerrechtswidrigen Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine. [...]

Resolution um Rat der Stadt
24.02.2022

Gemeinsame Resolution des Rates der Stadt Castrop-Rauxel

Foto: Ukrainische Nationalfahne mit weißer Friedenstaube

Heute Nacht teilte der russische Präsident Wladimir Putin in einer Fernsehansprache mit, dass er die Entscheidung für eine Militäroperation gegen die Ukraine getroffen hat.
Mit diesem Angriff hat sich Präsident Putin für einen vorsätzlichen Krieg entschieden, der zu einem katastrophalen Verlust an Leben und zu menschlichem Leid führen wird. [...]

Klartext
01.03.2022

Ukraine

Foto: FWI Klartext einer Frau, PArtnerin und Mutter

Eines Morgens wacht man auf und stellt fest, dass die Welt auf den Kopf gestellt wurde.
Es waren nicht elendig ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer, keine neuen Corona-Toten, keine abgebrannten Amazonaswälder, keine Minderheiten, die unter Verfolgung leiden, keine [...]